Autismus Hannover ev
Autismus Hannover ev

VEREIN

Jahresplaner 2020

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessenten,

Das neue Jahr hat begonnen. Auch 2020 haben wir wieder einige Angebote für Sie und hoffen, für das eine oder andere Ihr Interesse zu wecken. Wir planen wieder unsere beliebten Freizeitaktionen ebenso wie die Angebote für die Geschwister autistischer Kinder. Was wir im Einzelnen für dieses Jahr vorhaben, können sie dieser Seite entnehmen, die wir fortlaufend aktualisieren und ergänzen. Schauen Sie also ruhig öfter darauf, ob es etwas Neues gibt oder sich etwas geändert hat. Wenn Sie Anregungen und Ideen oder Wünsche haben, würden wir uns freuen, wenn Sie sich an uns wenden.

Des Weiteren möchten wir Sie auf unsere Gesprächskreise für Eltern autistischer Kinder hinweisen, die wir auch in diesem Jahr wieder anbieten. Seit dem vergangenen Jahr gibt es außerdem das Elterncafé, welches das AZH mit Unterstützung unseres Vereins anbietet. Nähere Informationen zu beidem finden Sie auf den entsprechenden Seiten, die Sie links im Menü anwählen können.

 

Geschwisterangebote

Geschwister autistischer Kinder müssen oft zurückstecken. Aufgrund der Tatsache, dass ihr autistischer Bruder oder ihre autistische Schwester einen erheblichen Unterstützungsbedarf haben, halten die Geschwister oftmals ihre eigenen Wünsche zurück. Die Aufmerksamkeit in unseren Seminaren gilt daher gerade den Geschwistern der autistischen Kinder. Sie werden begleitet, eigene emotionale Erfahrungen zu verarbeiten und unterstützt, ihre individuellen Fähigkeiten zu entdecken. Sie können sich mit anderen Geschwistern austauschen. Damit werden sie gewappnet, Krisenzeiten leichter bewältigen zu können. Das folgende Seminarangebot richtet sich an Geschwisterkinder im Alter zwischen 7 und 16 Jahren. Sie nehmen an unseren Seminaren ohne ihre autistischen Geschwister teil.

Einen Informationsabend für Eltern gibt es am Donnerstag, 19. März, ab 19 Uhr, der verbindlich für die Teilnahme an den Geschwisterseminaren ist.
Der erste Seminar-Samstag findet am 18. April von 10 bis 15 Uhr statt und trägt den Titel "Sich spielend kennenlernen".
Das Seminar-Wochenende findet vom 19. bis 21. Juni statt. Es beginnt am Freitag um 17 Uhr und endet am Sonntag um 12 Uhr. Die Überschrift ist Programm: "Gemeinsam etwas erleben, sich austauschen, entspannen und gemeinsam im AZH übernachten".
Der zweite Seminar-Samstag am 19. Juni beschäftigt sich von 10 bis 15 Uhr mit dem Thema "Sich durch die Gruppe gestärkt fühlen".
Die drei Seminarteile werden als Ganzes gebucht, der Anmeldeschluss ist am 23. März. Die Seminargebühr beträgt 130 Euro (100 Euro für Vereinsmitglieder). Veranstaltungsort ist jeweils das Autismus-Zentrum Hannover an der Bemeroder Straße 8.

Erste Freizeitveranstaltung: Tiere und Reiten

Begrenzte Teilnehmerzahl - bitte rechtzeitig anmelden

Die Freizeitveranstaltung „Tiere und Reiten“ erfreut sich großer Beliebtheit. Deshalb bieten wir auch in diesem Jahr wieder einen Besuch im Sommerquartier des Instituts für soziales Lernen mit Tieren in Wedemark an. Neben vielen anderen Tieren werden uns Pferde und Esel begleiten, auf denen besonders Mutige auch reiten können. Neben der Begegnung mit den Tieren soll es an diesem Tag auch Gelegenheit für Gespräche geben und wir wollen uns bei einem Picknick stärken. Das allerdings müssen die Teilnehmer bitte selbst mitbringen.

Treffpunkt ist am Sonnabend, 9. Mai, um 11 Uhr am Institut für soziales Lernen mit Tieren in 30900 Wedemark (Ortsteil Negenborn), Am Turnbusch. Das Gelände ist an dem Zelt leicht zu erkennen.

Zu erreichen ist das Sommerquartier des Instituts z.B. über die Autobahn A7, Abfahrt Mellendorf oder Berkhof, und weiter über Mellendorf und Brelingen nach Negenborn. Am Ortsausgang Richtung Abbensen nach links abbiegen.
Einen Kartenausschnitt von Negenborn finden Sie im Internet unter dem Link goo.gl/maps/tBWYjysudgy.
Im Internet gibt es unter der Adresse www.lernen-mit-tieren.de ausführliche Informationen zum Anbieter.

Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro pro Reitteilnehmer, Vereinsfamilien müssen nichts bezahlen. Weil die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung bei Andreas Luther (luther@autismus-hannover.de).

Zweite Freizeitveranstaltung: Familienpark Sottrum

Achtung: Anmeldefrist endet am 15. Juni - Anmeldungen bitte per E-Mail (siehe unten)

Schauen, spielen, lernen und mitmachen - im Familienpark in Sottrum gibt es viele Angebote, die den Kleinen wie den Großen Gelegenheit geben, sich zu bewegen, Dinge auszuprobieren, Neues zu lernen und Bekanntes wieder zu entdecken. Wir wollen uns am Sonnabend, 4. Juli, um 11 Uhr dort treffen und gemeinsam den Park entdecken.

"Der Erfolg des Familienparks Sottrum liegt in seiner fantasievollen Einfachheit", heißt es in der Beschreibung des Parks. Nicht Maschinen unterhalten die Besucher, vielmehr haben sie "Raum zum individuellen Entdecken und selber Ausprobieren." Tiere gibt es im Park zu sehen - vor allem heimische, aber auch einige exotische -, die Besucher erhalten einen Einblick in die Pflanzenwelt und sie erfahren etwas über die Geschichte der Menschen. Spielen wird groß geschrieben im Park, spielen mit Spielgeräten, mit Wasser und zum Entdecken. Und bei allem dürfen und sollen die Kinder - und nicht nur sie - selbst mitmachen und Dinge ausprobieren.

Familien, die an diesem Ausflug teilnehmen, bezahlen einen Kostenbeitrag von 10 Euro. Die Anmeldung mit Angabe der Personenzahl sollte bis zum 15. Juni bei Stefan Schubart (schubart@autismus-hannover.de) vorliegen.

Der Familienpark befindet sich zwischen Hildesheim und Salzgitter in der Gemeinde Holle im Ortsteil Sottrum (Adresse fürs Navi: Ziegeleistraße 28, Holle). Zu erreichen ist er von Hannover aus über die Autobahn 7, Ausfahrt Derneburg/Salzgitter.  

 

Sommerfest

Das Sommerfest des Autismus-Zentrums Hannover findet in diesem Jahr am Sonnabend, 5. September, auf dem Gelände an der Bemeroder Straße 8 statt. Auch der Verein Autismus Hannover wird sich bei diesem Fest vorstellen. Mitglieder des Vorstands stehen für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Das Fest beginnt um 14 Uhr und bietet Spiele, Kinderschminken, Leckeres vom Grill sowie eine Tombola. Gäste sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Selbsthilfetag am Kröpcke fällt aus

Der ursprünglich für den 16. Mai geplante Hannoversche Selbsthilfetag, den die Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich (KIBIS) alljährlich ausrichtet, wurde wegen der Corona-Krise abgesagt. Der Verein Autismus Hannover hatte sich in der Vergangenheit regelmäßig mit einem Stand beim Selbsthilfetag präsentiert.