Autismus Zentrum Hannover

InBildung

Autismusspezifische Unterstützung für (Vor-)Schule.

Einfach klasse: Unterstützung erhalten und Inklusion leben!

SchülerInnen mit Autismus-Spektrum-Störungen stellen Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und Mitschüler oft vor große Herausforderungen. Wenn in besonderen Fällen ein Ausschluss vom Unterricht droht oder bereits erfolgt ist, kann das Autismus-Zentrum Hannover mit seinen Fachkräften unterstützen.

Unsere langjährige Erfahrung belegt, dass durch unsere autismusspezifischen, ganz auf die SchülerInnen zugeschnittenen Förderprogramme nachweisbare Erfolge erzielt werden. Mit gezielten autismusspezifischen Methoden fördern wir Kinder und Jugendliche im Einzelunterricht sowie während des Unterrichts im Klassenverband, um die Teilhabe an Bildung an der zuständigen Förder- oder Regelschule zu ermöglichen.

Unser Angebot ist eine ambulante, zeitlich begrenzte Maßnahme, die sich nahtlos in den Schulbetrieb einfügt. Sie entlastet und unterstützt das Kollegium und öffnet für Betroffene und deren Angehörige eine neue Perspektive. Ist zeitweise eine Beschulung zuhause nötig, unterstützen wir alle Betroffenen darin, Maßnahmen zur Wiederaufnahme des Schulbesuchs zu entwickeln.

Neben SchülerInnen mit einer Störung aus dem Autismus-Spektrum richtet sich das Angebot InBildung auch an Kindergartenkinder im letzten Kindergartenjahr einer integrativen (Regel-) Kindertagesstätte. Auch hier unterstützen wir in Krisen- und Übergangssituationen die zuständigen Fachkräfte und Erzeihungsberechtigten, um eine Teilhabe an Bildung sowie die bestmögliche Überleitung in eine Schule zu ermöglichen. 

Wir schaffen Grundlagen, auf denen Sie aufbauen können.

Autismus in seinen unterschiedlichen Ausprägungen ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung. Sie kann massive Auswirkungen auf das soziale, kognitive und kommunikative Verhalten haben. Durch unsere Arbeit fördern wir

  • DEN AUFBAU von Grundarbeitsfähigkeiten
  • DIE TEILHABE UND AKZEPTANZ in der Klassengemeinschaft
  • DEN AUFBAU angemessener Verhaltensweisen (Sozial- und Arbeitsverhalten)
  • DIE KOMMUNIKATIVEN FÄHIGKEITEN und Möglichkeiten zur Interaktion
  • DEN AUFBAU eines autismusspezifischen Umfeldes

So legen wir die Basis für eine nachhaltige Reintegration bzw. Inklusion in den Kita- bzw. Schulalltag.

Methodik + Erfahrung = Erfolg

Für eine optimale Förderung arbeiten wir nach pädagogisch-therapeutischen Konzepten:

  • Lernen nach TEACCH®
  • Kommunikationsentwicklung u.a. durch PECS®
  • standardisierte Verlaufsdiagnostik anhand psychologischer Testverfahren
  • videogestützte Verhaltensanalyse
  • Autismusspezifische Verhaltenstherapie (AVT)
  • Deeskalationsmanagement nach ProDeMa®

Sie suchen LÖSUNGEN? Sprechen Sie uns an!

Wenn Sie als Schule bzw. Lehrkraft, als Erziehungsberechtigte/r oder als Leistungsträger mehr über unser ambulantes Angebot wissen möchten, informieren wir Sie gern. Die Finanzierung erfolgt über die Eingliederungshilfe SGB. Bitte beachten Sie, dass unsere Leistungen nicht die Schulassistenz ersetzen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Infos oder ein Beratungsgespräch:
Tel.: 0152 - 58 26 71 04 oder
schaaf@autismus-hannover.de

Von unserer Arbeit profitieren alle!

Durch die intensive Zusammenarbeit von Schule oder Kita, Erziehungsberechtigten und AZH sind vielfältige positive Entwicklungen möglich:

  • DIE WIEDEREINGLIEDERUNG in das Kita- bzw. Schulsystem von Kindern und Jugendlichen mit ASS, die ein besonders herausforderndes Verhalten zeigen.
  • EINE STÄRKUNG der familiären Situation und damit mehr Lebensqualität für alle Betroffenen.
  • EINEN KOMPETENZZUWACHS für die Schule und Kita in Hinblick auf den Umgang mit Kindern und Jugendlichen im Autismus-Spektrum.
  • UND EINE ENTLASTUNG sowie Unterstützung der zuständigen KollegInnen.